ZAHLEN UND STATISTIKEN ANSCHAULICH IN IHRER PRÄSENTATION DARSTELLEN? WIR GEBEN IHNEN 7 TIPPS

By in , ,
133
ZAHLEN UND STATISTIKEN ANSCHAULICH IN IHRER PRÄSENTATION DARSTELLEN? WIR GEBEN IHNEN 7 TIPPS

Zahlen und Statistiken sind für viele Präsentationen essenziell, da diese dem Zuschauer wichtige Informationen vermitteln. Besonders bei wissenschaftlichen oder Unternehmenspräsentationen, sowie Statusreports. Für Ihre Zuschauer wirken die Zahlen jedoch häufig abstrakt und verwirrend, wenn sie nicht ansprechend und verständlich dargelegt werden.

Kaum eine Präsentation kommt ganz ohne Zahlen aus

Eine Präsentation ganz ohne Zahlen ist heutzutage noch selten. Sie dienen dem Transfer von Informationen, können aber gleichzeitig auch häufig ein Aufmerksamkeits-Killer sein. Zu viele Statistiken und Zahlen überfordern das Publikum und es vergisst alles schon wieder nach wenigen Minuten.

7 Tipps

Geschickt inszenierte Zahlen können Emotionen beim Publikum hervorrufen, wie beispielsweise Bewunderung oder Betroffenheit.
Folgende Tipps helfen dabei, dass der Transfer zum Publikum gelingt.

1. Tipp:

Weniger ist mehr. Beschränken sie sich auf wichtige Kennzahlen und Statistiken. Schon bei der Planung sollten Sie überlegen, welche Zahlen und Statistiken besonders aussagekräftig sind und Ihre Botschaften damit unterstützen.

2. Tipp:

Nutzen Sie für das Einbauen der Zahlen in Ihre Präsentation Storytelling als Stilmittel. Mit einer Geschichte drum herum, hören Ihnen die Zuschauer besser zu und sind aufmerksamer. 
Wollen sie zum Beispiel die neuen Geschäftszahlen Ihres Automobilunternehmens bekanntgeben, dann erzählen Sie von den beschiedenen Anfängen, über die ersten großen Erfolge und schließlich dem großen Durchbruch. Jetzt verkaufen Sie pro Jahr 10 Millionen PKW´s.

3. Tipp:

Runden Sie Ihre Zahlen auf oder ab. Zu lange Kommazahlen sind für den Zuschauer nicht gut zu lesen und anzuschauen. Stattdessen helfen gerundete Ergebnisse dem Zuschauer die Informationen leichter aufzunehmen. Anstelle von einer Untersuchung von 967.699 Privathaushalten zu sprechen, könnten Sie sagen, dass rund eine Million Privathaushalte untersucht wurden.

4. Tipp:

Durch Erklärungen und Vergleichsgrößen können Sie die Informationen verständlicher machen. Zum Beispiel sind Sie ein Unternehmen, dass pro Jahr 85 Hektoliter Bier braut. Diese Zahlen sind zu abstrakt, stattdessen kann man beispielsweise einen Vergleich mit Schwimmbädern nehmen. Mit dem gebrauten Bier kann man x Bäder füllen. Damit geben Sie dem Publikum eine Vorstellung von Größe.

5. Tipp:

Setzen Sie Zahlen in Vergleich. Zum Beispiel erhält Ihr Unternehmen 10 Anfragen pro Monat und Ihr Publikum ist der Meinung, dass ist aber wenig. Dann erzählen Sie, dass die Konkurrenz nur 5 pro Monat erhält. Jetzt wissen die Zuschauer durch das Verhältnis, dass 10 Anfragen eine Menge sind.

6. Tipp:

Es ist erwiesen, dass man sich visuelle Inhalte besser merken kann. Dazu zählen auch Infografiken. Verwenden Sie lieber eine Grafik, statt einer Tabelle. Denn diese kann der Zuschauer schneller erfassen. Tabellen sind meist unübersichtlicher und schwerer zu lesen. Mit einer gut aufbereiteten Grafik sind die Ergebnisse und wichtigen Informationen für Ihr Publikum deutlicher. 

7. Tipp:

Binden Sie Ihr Publikum mit ein. Grade bei Zahlen und Statistiken, die einen selbst betreffen, wird es für die Zuschauer interessant. Besonders spannend ist alles zum Thema Sparen, Kosten, Gewinne, Risiken usw.
Wenn Sie zum Beispiel die aktuellen Schulden Deutschlands verständlicher machen wollen, können Sie einerseits Die Zahlen auf das einzelne Individuum herunterrechnen. Sie können die Zahl zum Verständnis aber auch größer machen und erläutern, dass zum Abbau der aktuellen Schulden alle Bürger 500 Jahre benötigen würden. Auch auf diese Weise erwecken Sie beim Publikum ein Gespür für die Relevanz Ihrer Daten.

Für mehr Tipps und Tricks zum Thema Präsentieren, melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

54321
(0 votes. Average 0 of 5)