MIT WIEDERHOLUNGEN IHREN AUSSAGEN AUSDRUCK VERLEIHEN

By in
199
MIT WIEDERHOLUNGEN IHREN AUSSAGEN AUSDRUCK VERLEIHEN

Mit einer guten Präsentation wollen Zuschauer gleichzeitig informiert und unterhalten werden. Deshalb sollte sie nicht langweilig sein. Nichtsdestotrotz wollen Sie als Referent, dass Ihre Kernbotschaften des Themas wirklich ankommen und von den Zuschauern behalten werden. Deshalb sollten Sie in Ihrer Unternehmenspräsentation die wichtigsten Inhalte als Wiederholungen einbauen, damit die wichtigen Fakten von Ihren Zuschauern abgespeichert werden. Vom Prinzip her, ist es wie der gängige Refrain eines Songs, der ihn zum Ohrwurm macht. Dieser Refrain wird einfach wiederholt und bleibt dadurch den Zuhörern im Gedächtnis.

Wiederholungen erleichtern das Abspeichern von Informationen

Sie kennen das bestimmt selbst: Es gibt einfach Ereignisse, an die Sie sich erinnern, als wäre es gestern gewesen. Der erste Kuss, die erste Fahrt im ersten eigenen Auto oder der Tod eines geliebten Menschen, all diese Erinnerungen sind mit Emotionen verbunden, deshalb bleiben sie auch stark in Erinnerungen. Bei anderen Dingen sieht es anders aus. Die werden schnell wieder vergessen, obwohl diese eigentlich interessant für Sie wären.
Bestimmt haben Sie das auch schon erlebt, Sie haben eine spannende Information gelesen, denken sich das: Merke ich mir! … und Stunden später ist es bereits wieder vergessen.

Das geht Ihren Zuschauern bei der nächsten Unternehmenspräsentation nicht anders. Natürlich wäre es wünschenswert, dass sich Ihre Zuschauer jeden Satz auf jeder einzelnen Folie merken können, aber realistisch gesehen, wird das nicht passieren. Das Publikum wird sich nur die für sie relevanten Informationen merken.
Doch durch Wiederholungen haben Sie die Chance das zu beeinflussen und die wichtigsten Aussagen zu unterstreichen.

Berücksichtigen Sie die Funktionsweise des Gehirns bei Ihrer Unternehmenspräsentation

Über unsere Sinne werden in jeder Minute eine unzählige Menge an Informationen verarbeitet. Würden wir diese gesamte Menge in unserem Gedächtnis abspeichern können, könnten wir mit der Informationsflut nicht umgehen.
Dafür hat das Gehirn einen Filter und löscht den unwichtigen Input nach kurzer Zeit. Wenn Informationen allerdings wiederholt erscheinen, werden ihnen vom Gehirn eine größere Bedeutung zugeschrieben. Wiederholungen gelangen sehr viel eher ins Langzeitgedächtnis, deshalb müssen Sie wichtige Infos so geschickt in Ihre Präsentation einbauen, dass sie mehrmals auftauchen, ohne zu nerven.
Ebenfalls zu bedenken ist, dass sich Bildern besser in unserem Gedächtnis einprägen als Texte. Binden Sie deshalb Ihre Aussage in ein Bild ein.
Wie Sie die richtigen Bilder in Ihre Präsentation einbauen können Sie in diesem Beitrag zur Bildspannung nachlesen.

Bereiten Sie Ihre Unternehmenspräsentation gehirngerecht vor

Überlegen Sie sich vorher, welche Fakten das Publikum aus Ihrer Präsentation wirklich abspeichern soll. Erstellen Sie daraus eine Liste und legen Sie den Fokus auf die allerwichtigsten Botschaften. In der Regel sind das 3-5 Kernbotschaften, die Sie in Ihrer Präsentation unterbringen können. Im zweiten Schritt werden die Kernbotschaften an den wichtigen Stellen der Präsentation verankert.
Von Anfang an, der Einleitung, bis zum Ende, sollten Sie die Kernaussagen einbauen. Besonders zum Schluss ist eine kurze Zusammenfassung für die Zuschauer wichtig, in der Sie nochmals Ihre Hauptaussagen unterbringen.
Allerdings sollten Sie immer darauf achten, dass Sie es mit den Wiederholungen nicht übertreiben und dadurch langweilig auf das Publikum wirken.

Was möchten Sie unbedingt in Ihrer Unternehmenspräsentation mitteilen? Was muss ein Kunde, ein Lieferant, ein Bürger über Ihr Unternehmen und Ihre Leistungen auf jeden Fall wissen?
Je klarer Sie diese Fragen beantworten, bevor Sie mit der Folienerstellung anfangen, desto besser können Sie auch Wiederholungen in die Struktur Ihrer Präsentation einbauen.
Und dadurch vielleicht den einen oder anderen „Ohrwurm“ in den Köpfen Ihres Publikums einpflanzen.

Für mehr Tipps und Tricks zum Thema Präsentieren, melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

54321
(0 votes. Average 0 of 5)