MEMORY-EFFEKT – DAS WISSEN ABSPEICHERN

By in , ,
76
MEMORY-EFFEKT – DAS WISSEN ABSPEICHERN

Wenn Sie auf der Bühne eine Präsentation halten, ist Ihr Ziel vermutlich die Inhalte zu vermitteln. Die Zuschauer sollen Ihre Argumente nachvollziehen und die gegebenen Informationen verstehen. Am besten nehmen sie noch die wichtigsten Botschaften mit und merken sie sich.  
Dabei müssen Sie als Referent die Inhalte so präsentieren, dass das Publikum sie sich gut merken kann. Der Einsatz von Bildern, das Wecken von Emotionen und die Wiederholung wichtiger Inhalte sind besonders wirkungsvolle Präsentationstechniken.  

Haben Sie eine Technik, um sich wichtige Informationen zu merken? Vielleicht haben Sie ein System, vielleicht aber ist es auch Zufall, was Sie sich merken und was nicht. Schon seit geraumer Zeit ist die Thematik des schnellen Aneignens von Wissen ein viel erforschtes Thema. Dabei ist vor allem entscheidend, dass man das Wissen auch abspeichert.  

Wodurch speichert man eine Information schneller? 

Kenn Sie das auch, einige Ereignisse die schon Jahrzehnte zurückliegen, aber Sie kennen noch jedes Detail? Während manche Infos, wie das Fernsehprogramm von gestern Abend schnell aus dem Gedächtnis verschwinden. Auch bei Präsentationen kann man dieses Phänomenen beobachten. Von manch einer Unternehmenspräsentation wird sich grade einmal der Firmenname gemerkt, während andere Firmen es schaffen, die Inhalte so zu zeigen, dass noch eine lange Zeit darüber gesprochen wird. Doch woran genau liegt das?  

Es gibt drei wichtige Verstärker, die in unserem Gehirn dafür sorgen, das Informationen besser abgespeichert werden.  Das sind:  

  • Emotionen  
  • Bilder  
  • Wiederholungen  

Inhalte mittels Emotionen vermitteln 

Wir erinnern uns ein Leben lang an Ereignisse, die uns emotional berühren. Der erste Kuss, der bestandene Führerschein, die Hochzeit, die Geburt des eigenen Kindes aber auch der Tod eines nahestehenden Menschen sind einschlägige Erlebnisse, an die wir uns meist mit sehr vielen Details erinnern.  
Informationen und Ereignisse, die mit starken Emotionen verbunden sind, betrachtet unser Gehirn als besonders wichtig und speichert sie umgehend ins Langzeitgedächtnis. Wenn Sie es also schaffen die Inhalte Ihrer Präsentation gezielt mit Emotionen zu verbinden, können die Zuschauer die Informationen mit Gefühlen verknüpfen.  

Inhalte mittels Bilder vermitteln 

Wir denken in Bildern und können uns dementsprechend Informationen besser merken, wenn Sie in Form eines Bildes präsentiert werden. Deshalb sind visuelle Medien wie Bilder sehr gut als Unterstützung in der Präsentation. Erzählen Sie Ihre Information und zeigen Sie gleichzeitig ein passendes Bild. Damit kann Ihr Publikum diese Bildinformation schneller und besser erfassen. Wenn Sie beispielsweise eine Produktpräsentation erstellen, ist es ratsam, das Produkt in Ihrer PowerPoint-Präsentation vorteilhaft visuell darzustellen.  

Inhalte mittels Wiederholungen vermitteln 

Viele von uns nutzen Wiederholungen, um uns wichtige Sachen zu merken. Aber auch unbewusst passiert es häufig, dass zum Beispiel der Refrain eines Liedes aus dem Radio nicht mehr aus Ihrem Kopf geht. Sie haben den Song immer mal wieder gehört und plötzlich ist er im Kopf.  
In einer professionellen PowerPoint-Präsentation ist diese Technik anzutreffen. Die wichtigsten Inhalte und Botschaften werden verteilt mehrfach erwähnt und wiederholt. Dazu eignen sich zum Beispiel kurze Zusammenfassungen bevor Sie auf das jeweils nächste Thema eingehen, aber auch am Ende der Präsentation. Zusätzlich können Handouts unterstützen und die Aussagen im Publikum verankern.  

Inhalte mittels einer Kombination der einzelnen Techniken vermitteln  

Um den Memory-Effekt noch zu verstärken, können Sie die einzelnen Techniken kombinieren. Beispielsweise erzählen Sie eine emotional berührende Geschichte, setzen dabei Bilder ein. Sie könnten auch eine wichtigste Aussage mit einem Bild kombinieren und mehrfach in Ihre Präsentation einbauen. 

Mit Emotionen, Bildern und Wiederholungen können Sie es schaffen, dass die Zuschauer Ihre Argumente und Aussagen wahrscheinlich eher abspeichern und noch lange daran denken. Schon in der Vorbereitung sollten Sie eingehend über den Einsatz dieser Techniken nachdenken.  

Für mehr Tipps und Tricks zum Thema Präsentieren, melden Sie sich zu unserem Newsletter an. 

54321
(0 votes. Average 0 of 5)