"CLIFFHANGER" IN IHRER POWERPOINT-PRÄSENTATION

By in , ,
139
"CLIFFHANGER" IN IHRER POWERPOINT-PRÄSENTATION

Wer kennt es nicht, man schaut eine Serie oder den ersten Teil einer Filmreihe und plötzlich endet die Folge mit einer packenden Szene. Jetzt muss der Zuschauer abwarten, um zu erfahren was als nächstes passiert, bzw. wie die Geschichte endet. Dieses Stilelement nennt man Cliffhanger, weil der Zuschauer in einer Art Schwebezustand der Neugier gehalten wird.

Doch was hat der Cliffhanger mit Ihrer Präsentation zu tun? Genau diese Technik können Sie sich zunutze machen.

Natürlich brauchen Sie überzeugende Fakten, aber auch das Erzeugen von Emotionen ist ein effektives Mittel, bei der Gewinnung der Aufmerksamkeit Ihres Publikums.

Halten Sie bei Ihrer nächsten Firmenpräsentation Ihr Publikum unter Spannung, indem Sie einen Cliffhanger einbauen. Genau dann, wenn Sie interessante Inhalte präsentieren, folgen Ihnen die Zuschauer konzentriert, denn Spannung erzeugt automatisch Aufmerksamkeit.

Cliffhanger in der Einleitung

Diese Variante vereint Storytelling und Cliffhanger. Beginnen Sie Ihre Präsentation mit einer Geschichte, die einen direkten Bezug zu dem Thema hat. Aber lassen Sie das Ende offen, mit dem Hinweis, dass zum Ende Ihrer Präsentation, auch das Ende der Geschichte folgt. Die Neugier Ihrer Zuschauer ist geweckt, weshalb sie Ihrem Vortrag nun konzentriert folgen werden.

Neuigkeiten-Cliffhanger

Wollen Sie in der Präsentation Neuigkeiten mit Ihrem Publikum teilen? Dann nutzen Sie auch hier wieder einen Cliffhanger, indem Sie die „News“ etwas aufteilen. Zu Beginn Ihres Vortrages erzählen Sie einen Teil der Neuigkeiten, wobei Sie sich das Highlight für den Schluss aufheben. Als Beispiel erklären Sie, was sich in Ihrer Firma in letzter Zeit getan hat, aber auch, dass es noch eine große Überraschung zu verkünden gibt, am Ende Ihrer Präsentation. Eine andere Option wäre zum Beispiel: „Wir haben in diesem Jahr eine sensationelle Umsatzsteigerung erzielt. Wie hoch sie genau ausfällt, verrate ich Ihnen am Ende meines Vortrages.“

Problem-Lösung-Cliffhanger

„Sie kennen folgendes Problem…“, wäre eine mögliche Einleitung in Ihr Thema und Sie präsentieren anschließend die Lösung zu dem Problem. Ihr Versprechen, dass am Ende des Vortrages jeder Teilnehmer wissen wird, wie die Lösung aussieht, dient als Cliffhanger.

Sprechpausen als Mini-Cliffhanger

Sie kennen Mini-Cliffhanger aus unzähligen Quizshows. Bevor der Quizmaster bekannt gibt, welche die richtige Antwort ist, lässt er den Kandidaten zappeln und baut Spannung auf, indem er eine Kunstpause macht. Genau diese Technik können Sie übernehmen, um der Bedeutung Ihrer Aussage mehr Gewichtung zu geben und die Spannung zu erhöhen. Zum Beispiel: „Wir konnten unsere Verkaufszahlen auch in diesem Jahr erhöhen … und zwar … um sensationelle … 30 Prozent.“.

Aber Sie sollten darauf achten, es mit den Kunstpausen nicht zu übertreiben. Sinnvoll eingesetzt, sind Mini-Cliffhanger ein Stilmittel, um Aussagen mehr Bedeutung zu geben und sie zu unterstreichen.

Cliffhanger vor dem Beginn Ihres Vortrages

Referenten, die schon auf dem Weg zur Bühne mit ihrem Vortrag beginnen, haben meistens die Schwierigkeit, dass das Publikum sich nicht auf das Gesagte konzentrieren kann. Der Gegensatz dazu wäre ein Cliffhanger, noch bevor Sie ein einziges Wort gesagt haben. Sie treten auf die Bühne und nutzen den Moment, Ihr Publikum schweigend anzuschauen, bevor Sie es begrüßen. Dadurch wird Ihren Zuschauern die Möglichkeit gegeben, den Fokus auf Sie zu richten und erst nach einem kurzen Moment der Ruhe beginnen Sie mit Ihrem Vortrag.

Das Stilmittel des Cliffhangers ist immer gut, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Wo diese Technik sinnvoll in Ihre PowerPoint-Präsentation passt und Spannung erzeugt, sollten Sie sich schon beim Erstellen überlegen.